Posts Tagged ‘Schwarmintelligenz’

Kurz zu Keen oder der physiologische Schwachsinn der Blogger

Mai 13, 2009

Keen kritisierte die angebliche „Schwarmintelligenz“ im Web 2.0 als eine Horde von Affen, die ständig in Maschinen tippen und so einen „endlosen digitalen Dschungel der Mittelmäßigkeit“ produzieren.

Im Interview in Spiegel online Ende April 2009  bemerkte er freilich dazu: „Ich bin talentiert und ein guter Verkäufer. Das Web ist für mich ein wichtiges Marketingmittel. Aber ich verkaufe wenigstens das Internet nicht als die große Demokratisierung.“

In Twitter sieht er dagegen eine positive Entwicklung: „Seit dem Erscheinen meines Buches hat die Blogosphäre an Bedeutung verloren, während neue Dienste wie Twitter die alte Hierarchie der Experten stützen. Dieses Phänomen könnte man Web 3.0 nennen. Jedenfalls bin ich zuversichtlicher gestimmt als vor zwei Jahren.“

Wer in dem Buch nachlesen will, kann es sich kaufen:

Keen, Andrew (2007). The Cult of the Amateur. How today’s internet is killing our culture. New York

oder äffisch das Internet nutzen.

Für den Hinweis auf Buch und Interview mein herzlicher Dank an Tamara’s weblog.