Archive for Oktober 2009

Diskussion zu Relevanzkriterien der Wikipedia

Oktober 31, 2009

Als Wikipedianer bin ich Löschkritiker und habe diesen Blog nicht zuletzt dazu angelegt, um ein paar Beiträge von mir, die in der Wikipedia gelöscht wurden, zu dokumentieren. (Die zu Körner und Muckensturm sind freilich erhalten geblieben bzw. wieder hergestellt.)  Die Diskussion, in der die Administratoren der Wikipedia jetzt als „Blockwarte“ und „Löschnazis“ angegriffen werden, übertrifft an unerfreulichem Ton freilich die schlimmsten Löschdiskussionen, mit denen ich zu tun hatte.

Auch das Angebot des Wikimediavereins zu einer öffentlichen Diskussion wird nur mit Häme überschüttet. Offenbar fehlt mir nicht nur der Sinn für Wikipedialöschdiskussionen, sondern vor allem der für die neue Art der Löschkritiker.

Advertisements

Wikipedia und neue Mitarbeiter

Oktober 27, 2009

In dern neusten Nummer der Vereinszeitung von Wikimedia wird, ans uns Wikipedianer gerichtet, kritisch gefragt:

„Warum werden Neulinge derart unfreundlich begrüßt?
Sind die Wikipedianer wirklich so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass sie gar nicht mehr mitkriegen, wie sie nach außen wirken?“

Natürlich werden Neulinge nicht üblicherweise unfreundlich begrüßt. Aber für den, der die erwarteten Mindeststandards nicht erfüllt, gibt es durchaus manchmal herbe Kommentare.

Die habe ich auch selbst – nicht zu Unrecht – bekommen, wenn ich etwas nicht ganz Ausgereiftes schon eingestellt habe. Meine Ansicht dazu ist, dass ich selbst so etwas ja noch weiter bearbeiten will und dass andererseits ein Wiki ja gerade dafür gedacht ist, dass Beiträge gemeinsam weiter entwickelt werden. Mancher fähigere Wikipedianer würde sich freilich schämen, solche Beiträge einzustellen. (Dazu rechne ich nicht nur solche Ausnahmekönner wie den leider jüngst verstorbenen Bradypus.  Mancher Administrator hat freilich einen rüden Ton am Leib, ohne besonders fähig zu sein.)

FDP und Entwicklungshilfe

Oktober 25, 2009

Die FDP findet alsEntwicklungsminister mit Generalsekretär Niebel gerade einen Mann, der für Kürzung der Entwicklungshilfe war.

Relevanzkriterien der Wikipedia im Gespräch

Oktober 23, 2009

Da die Hinweise gegenwärtig in einer Löschdiskussion der Wikipedia versteckt sind, hier einige Artikel zu den Relevanzkriterien der Wikipedia und ihrer Diskussion:

Zusätzlich der Blogartikel Kein Mensch ist irrelevant

mit über 70 Kommentaren uns über 25 Trackbacks (Verweisen auf Blogartikel, in denen auf ihn Bezug genommen wird)

Administratoren bei Wikipedia

Oktober 21, 2009

Noch eine Sache, die mich stört ist dieses Administratorenbashing. Es gibt keine echte Gruppe der Admins. Das ist ein inkohärenter Haufen mit den unterschiedlichsten Ansichten, Mentalitäten, Arbeitsweisen und Projektauffassungen. Es gibt nicht “die” Admins. Viele von ihnen machen diesen nicht leichten Job in sehr verantwortungsvoller Weise. Manche sind natürlich auch etwas in ihrem Blickfeld beschränkt und halten in ihrem eigenen Fachbereich alles für relevant, in anderen Bereichen schwingen sie aber fleissig die Löschkeule. Nicht schön – aber am Ende wäre die Wikipedia ohne auch mal strenge Admins eine Müllhalde.

So Marcus Cyron in einem Kommentar auf dem Blog Aggregat7
Ich finde ja auch, dass zu viele Artikel in der Wikipedia gelöscht werden, aber die Administratoren sind definitiv keine einheitlichr Gruppe.

Löschanträge, Löschungen und Geschichte der Wikipedia

Oktober 16, 2009

Ohne Artikellöschungen wäre die Wikipedia heute das, was ihr ihre Kritiker immer wieder nachgesagt haben: ein Sammelsurium von Wissen, Halbwissen und Unsinn in für Nicht-Fachleute untrennbarer Mischung. Löschanträge müssen also sein und sind oft verdienstvoller als das Schreiben von Artikeln. (Andererseits macht man sich damit selten beliebt.)

Ich hätte meinerseits nicht eine Nacht zum Tage gemacht, um dem Artikel Geschichte im Wesentlichen die Struktur zu geben, die er noch heute hat, wenn ich nicht – unerfahren, wie ich war – geglaubt hätte, der Löschantrag für den Artikel zielte wirklich auf eine Löschung ab. Andererseits habe ich den Artikel Menschheitsgeschichte kalt gelöscht, indem ich einfach den Text vollständig ausgetauscht habe. Der Verfasser der ursprünglichen Version ist meines Wissens nicht wieder dort aufgetaucht, um etwas vom alten Artikel einzubauen.

So wichtig Löschanträge und Löschungen also im Artikelnamensraum sind, so gilt das imho nicht für die Wikipedistik. Die Wikipedia-Forschung, die mit der Zeit (falls die Wikipedia weiter bestehen bleibt) immer mehr zunehmen wird, kann nicht viele Millionen Artikel mit ihrer Versionsgeschichte und die zugehörigen Diskussionsseiten durcharbeiten und wird es in 20 Jahren noch weniger machen können. Natürlich wird man mit Statistiken und Stichproben arbeiten. Aber man wird auch auf die Stellen angewiesen sein, wo sich die Wikipedia selbst zum Gegenstand gemacht hat. Deshalb sollte man die nicht löschen.

Wenn Benutzer:Elian ihre Geschichte der Wikipedia versteckt, so ist das ihre Sache. Aber es wäre doch schlimm, wenn die Community solch ein wichtiges Dokument der WP-Geschichte beseitigen würde. Natürlich sind viele Artikel in der Wikipedistik jeder einzeln genommen nicht so wichtig, aber zusammen genommen stellen sie wichtige Dokumente dar. Übrigens, elians Bericht ist natürlich völlig subjektiv und überhaupt nicht auf der Höhe der Zeit. Aber wer sich klar machen will, was die Wikipedia ist, wird auf diese Darstellung nicht verzichten können, ohne einen wichtigen Aspekt der WP zu übersehen.

Für die, die es nicht für möglich halten, hier der Hinweis auf  eine Lehrveranstaltung in Wikipedistik.